LABS ist ein Datenspezialist für Finanzunternehmen. Mit Produkten und Services zur Datenharmonisierung, Datenbewirtschaftung sowie für die individualisierte Datenausgabe gehört LABS zu den führenden Software- und Beratungsunternehmen der Branche.

Geht es um die Zusammenführung heterogener Datenlandschaften, die datentechnische Aufbereitung regulatorischer Anforderungen oder die Visualisierung von Daten: LABS bietet seinen Kunden den gesamten Prozess aus einer Hand – von der Analyse bis zur Umsetzung, insbesondere bei Themen wie DWH, SCD, PRIIPs oder InvStRefG.

Dabei können wir bei LABS durch Business Consulting unterstützen, den notwendigen Input an Daten analysieren, die Datenhaltung strukturieren und den individuellen Output, etwa in Form eines Reportings übernehmen.

Möglich wird das durch unser hochspezialisiertes Team: Wir setzen bewusst auf Vielfalt und machen die datenspezifischen Herausforderungen unserer Kunden zu unseren eigenen. Jeden Tag aufs Neue, bereits seit 2009.

NEWS

22.8.2017
Lösung für Steuer- und Ausschüttungsreporting von LABS deckt Reportinganforderungen der Investmentsteuerreform ab

LABS veröffentlicht mit labs.STAR 4.0 eine umfassende Aktualisierung der Software für Steuer- und Ausschüttungsreporting. Die speziell für Asset Manager und Kapitalverwalter entwickelte Software deckt die Reportinganforderungen der Investmentsteuerreform (InvStRefG) ab. So lassen sich neben handels- und steuerrechtlichen Kennzahlen auf Fondsebene nun auch alle relevanten Informationen für Spezialfonds mit gewählter Transparenzoption auf Anlegerebene ermitteln.

Damit entspricht die Lösung des Frankfurter Datenspezialisten auch einer der zentralen Anforderungen der Gesetzesänderung: Wo bislang der Fonds im Fokus der Besteuerung stand, sind im Spezialfonds ab dem 1. Januar 2018 umfassende Informationen zu jedem einzelnen Anleger gefragt.

„Die mit der Reform geforderte Differenzierung in zwei unterschiedliche Modelle für Publikums- und transparente Spezialfonds stellt Kapitalverwalter vor eine enorme Herausforderung. Genau wie die damit verbundene Anforderung Erträge und Aufwände teilweise bis auf Anlegerebene herunterzubrechen. Um das zu vereinfachen, lassen sich alle gängigen Fondsbuchhaltungssysteme anbinden und die benötigten Daten automatisch integrieren“, so Michael Hahnisch, Steuerreporting-Experte bei LABS.

Als Software für das Steuer- und Ausschüttungsreporting von Kapitalverwaltungsgesellschaften automatisiert labs.STAR den Prozess von unterjährigen Zwischenausschüttungen und wiederkehrenden Jahresabschlussarbeiten. Die serviceorientierte Architektur ermöglicht sowohl eine reine client- als auch eine serverbasierte Anwendung mit Multi-Server-Architektur. Prozesse und Daten lassen sich parallel und mit einer automatischen Lastenverteilung bewirtschaften. So können Anwender an mehreren Berechnungen gleichzeitig arbeiten.